02.09.2008

Nach all den anstrengenden  Tagen der letzten Woche gingen wir es heute etwas ruhiger an! Zuerst zurück nach Bodie, einer Geisterstadt die seit ca. 60 Jahren verlassen ist, aber von Rangern noch immer betreut wird!
Die alten Autowracks, Häuser, und die Mine haben ein ganz besonderes Flair und es hat viel Spaß gemacht durch die alten Straßen zu spazieren und Fotos zu machen!

Bodie Auto WrackDa alle schon müde und hungrig waren, sind wir gleich in unser nächstes Hotel nach Bishop gefahren, haben einen kleinen Spaziergang durch das Städtchen gemacht und uns dann beim Mcdonald ein Abendmenü gegönnt!
Am Abend haben wir uns dann wieder in zwei Gruppen aufgeteilt, die Fotogruppe und die Frauengruppe! Unsere mitreisenden Damen haben sich gegenseitig die Nägel gestrichen (zeichnen, malen, formen) während, wir, die Herren der Schöpfung
die Fotos der letzten Tage begutachtet haben!

gefahrene Meilen: 161

01.09.2008

Yosemite National Park stand heute am Programm. Eine absolut beeindruckende Landschaft, bei der man aus dem Staunen nicht mehr raus kommt. Man könnte alle 500 Meter stehen bleiben um Fotos zu machen, aber dann geht sich dass mit der Zeit nicht ganz aus! Gleich am Anfang des Parks stehen riesen Mammut Bäume! Die sind echt beeindruckend wenn man davor steht!

Mammut BaumDanach kommt die kann man sich vor lauter Landschaft nicht mehr satt sehen. Die Schönheit der Natur kann man auch kaum auf einem normalen Foto festhalten, darum sind heute auch sehr viele Panoramen entstanden. Bin schon gespannt wie die werden, wenn ich sie zusammen stöpsle! Ich hoffe der Gesamteindruck kommt gut rüber.
Yosamite TalAuf dem Weg ins Hotel lag dann noch der Mono Lake. Dabei handelt es sich um einen Salzsee mit bizarren Formen aus Salz an den Ufern.
Mono Lakegefahrene Meilen: 186

31.08.2008

Vom heutigen Tag gibt es nicht viel zu berichten! Am Vormittag haben wir Sarah zum Flughafen gebracht und das Auto von Klausi gewechselt, da die Öllampe aufgeleuchtet hat! Besser jetzt etwas Zeit vertun, als dann in der Wüste stehen bleiben!
Panorama Mono LakeUnser nächster Halt wäre dann Mariposa gewesen, aber natürlich war ja wieder eine Pinkelpause der Damen nötig (allerdings nur eine, da sind wir von den letzten Tagen schlimmeres gewöhnt)
Endlich in Mariposa angekommen, mussten wir feststellen, dass die Ortschaft nicht viel zu bieten hat (dagegen ist Hitzendorf eine Weltstadt)! Für sonstige Unternehmungen war es aber leider schon zu spät.
Somit haben wir eine Ehrenrunde durchs Städtchen gemacht und sind Pizza essen gegangen.gefahrene Meilen: 219

30.08.2008

Der heutige Tag hat schon mal gut begonnen! Unser Zimmer hat komplett verpennt! Um 8:30 Uhr war Frühstück ausgemacht und wir sind gerade erst mal aus den Federn raus! Na ja, war ja auch eine anstrengende Woche für alle!
Nach dem Frühstück sind wir zu Fuß nach Chinatown und weiter ins Finanz Viertel! Nachdem es zwar windig aber trotzdem klarer blauer Himmel war, haben wir unser Glück nochmals bei der Golden Gate Bridge versucht!

Lampions in China TownUnd wir hatten Glück, sie präsentierte sich zwar etwas im Dunst aber trotzdem schön zu erkennen vor unseren Augen!

Klar, dass hier intensive Fotostudien angestellt wurden!

Golden Gate BridgeDa uns Sarah morgen leider wieder verlässt, sind wir heute in ein Steakhouse gegangen und haben es uns mal wieder so richtig gut gehen lassen! Mit vollem Bauch, aber kein bisschen müde, wollten wir noch den Ausblick von Twin Peaks (Hügel bei SFO) genießen! Leider war der Wind so stark, dass es gerade mal für 3 Fotos gereicht hat (laut Perta: „So stoak ais wia bei uns wenns G’witter kummt!“) , da sonst das Stativ umgefallen wäre!

Gefahrene Meilen: 29

29.08.2008

Wieder mal Frühstück in einem neuen Hotel, muss sagen war das Beste bisher! Kaffee ist ja auch so ein Thema, glaube das erste wenn ich wieder daheim bin ist ein richtig guter, kräftiger Kaffee!
Heute Vormittag haben wir uns in zwei Gruppen geteilt, die Shopping Gruppe und die Museum Gruppe! Klar, dass ich mit der Shopping Gruppe unterwegs war! *g*
Nordström in San FranciscoHat sich ausgezahlt, habe den Adidas Shop geplündert, werde dann beim Laufen wenigsten schnell aussehen!
Nachmittag haben wir das Auto aus der Garage geholt und sind zum Alamo Square und zur St. Marie Kathedrale gefahren. Danach wollten wir die Golden Gate Bridge besuchen, aber aufgrund des dichten Nebels haben wir sie nicht einmal gesehen!
Painted Ladies
Morgen ist ja auch noch ein Tag, da probieren wir es wieder!
Nachdem das Essen gestern so gut war sind wir heute wieder ins Macy’s zum Essen gegangen und weil’s so lustig ist haben wir eine Stunde auf den Tisch gewartet! Hat sich aber wieder ausgezahlt!
Gefahrene Meilen: 16

28.08.2008

Früh morgens ging’s dann wieder ab auf den Highway 1 Richtung San Francisco.
Einige Pinkelpausen später sind wir dann zu Mittag in San Francisco angekommen! Das Hotel haben wir dank Navi sofort gefunden. Nach Bezug unseres Zimmers und den sofortigen Internet Check sind wir dann in die Stadt zur Tourist Info gegangen. Dort mussten wir leider erfahren, dass Alcatraz schon bis Sonntag ausgebucht ist! Schade!

Cable CarDavon trotzdem unerschüttert haben wir uns dann aber sofort auf die nächste Attraktion, die Cablecars, gestützt! Damit sind wir dann bis zur Lombard RD gefahren. Nach intensiven Fotostudien über die Serpentinenstraße

Sind wir zu fuß weiter bis zum Pier 39! Hier ist dann auch das Hardrock Cafe, in dem wir uns einen Cocktail gegönnt haben (und natürlich ein T-Shirt für mich *g*).

AlcartazAls dann Hunger aufkam, ging die Suche nach einem Restaurant los! Nachdem aber weder optisch noch preislich eines der gefundenen passte, blieb uns nur noch das Restaurant im MACIES über!

40 Minuten anstellen für einen Tisch, das gibt es auch nur in Amerika! Aber dafür hat es dann auch wirklich gut geschmeckt!

Gefahrene Meilen: 122