18.09.2009

Heute stand eine Rundfahrt in den Nordosten der Insel am Programm!

Los gins nach dem Frühstück Richting Icod de los Vinos. Dort war der 1000 jährige Drachenbaum dann aber eher Nebensache!  Das echte Higlight war der Schmetterlingsgarten. Man löhnt zwar 8,50 Euro Eintritt, hat sie aber sofort wieder vergessen. In dem Tropengarten fliegen verschiedenste Schmetterlingsarten in allen Farben und Formen frei herum, man kommt mit dem Schauen gar nicht nach!

SchmetterlingSchmetterling

Weiter gings dann nach Garachico, einem kleinen Dorf an der Küste, mit schönem Altsadtkern. Bevor man allerdings hin kommt gibt es vom Berg aus eine schöne Aussicht auf das Dorf.

GarachicoNach einem Rundganf uhren wir auf einer abenteuerlichen Straße durch Teno Gebirge, nach Masca!Teilweise war es so steill, dass wir mit unser Rennpolo, mit dem ersten Gang kaum weiter kamen! Am Ende dieser Fahrt waren wir dann inLos Gigantes angekommen wo wir dann bei einem Kaffe und einem österreichischen Apfelstrudel den Ausblick auf die Giganten genossen.

Los GigantesDen Heimweg traten wir dann über den Teide Nationalpark an!

17.09.2009

Vormittags was der Punto Hidalgo angesagt, der nördlichste Punkt Teneriffas! Ist eigentlich nicht weiter aufregend, man hat einen schönen Blick ins Anaga Gebirge, und kann zu einem Leuchtturm gehen! Für den Fußmarsch verlangen die Inselbewohner aber 2,50 Euro! Habens dann sein lassen!

BrandungNachmittag wollten wir eigentlich ins Meer baden gehen, aber nachdem heute etwas größere Wellen waren, sind wir in die zuvor schon mal erwähnete Badelandschaft von César Manrique gefahren! War um einiges angenehmer!

Badelandschaft

 

Wieder mal ein großes Update

Ja ist nicht so einfach in unserer Unterkunft mit dem Internet! Es gibt nur einen PC für alle, und der ist dann meistens besetzt!
Diesmal war ich schneller und kann endlich mal wieder berichten!

12.09.2009

Am Samstag sind wir es eigentlich recht ruhig angegangen und sind an einen schönen Strand aus Lavasand gefahren. Dort haben wir und dann in die Fluten und teilweise 1,5 -2 Meter hohen Wellen geworfen. War ein lutiges Erlebnis! Vorallem hab ich viel Wasser geschluckt!

Sonnenstrahl13.09.2009

Am Vormittag war das Wetter nicht so besonders da sind wir dann in den Botanischen Garten nach Puerto de la Cruz gefahren! Leider war es etwas zu spät, da nichts mehr geblüht hat! Trotzdem Gab es vieeeeele Palmen und anderes Grünzeug zu sehen.

PalmenherzNach einem gemütlichen Mittagessen sind wir dann die Panoramastraße auf dem Teide gefahren. Eine relativ schöne Straße führt, durch Kiefernwälder,  den Bergrücken hoch und bietet an vielen Stellen die Möglichkeit die Umgebung zu sehen! Ab ca. 1200m befindet man sich denn über den Wolken und hat einen sehr schönen Blick auf den Teide.

Teide14.09.2009

Ja, der Loro Park muss natürlich auch sein! Hätte nie gedacht, dass man da wirklich einen ganzen Tag verbringen kann, aber es ist wirklich so! Man schaut eigentlich die meiste Zeit, dass man pünktlich zu Beginn jeder Show dort ist. Auf den Weg dort hin befinden sich überall Käfige mit verschiedenen Papageien, Affen, Tiegern …!
So haben wir und von dern Delfinen, zu den Orcas, über die Papageien Show zu den Seehunden geschafft! Jede Show für sich ist ein Erlebnis! Und weils so schön war, haben wir zum Schluss nochmal die Delfine gemacht!
Durch Serienbild hab ich dann sogar geschafft, meine 8GB Speicherkarte voll zu bekommen! Hat sich aber ausgezahlt, es sind einige schöne Fotos dabei!

Loro ParkOrka im Loro Park15.09.2009

Heute gings ab nach Las Americas in den Süden! Nach ca 1 Stunde Fahrt mussten wir feststellen, dass es eine totale Touristenhochburg ist! Ein Hotel neben dem Anderen! Die Stadt ist ausser zum Baden, Shoppen und Essen total uninteressant!

Las Americas16.09.2009

Nach einer Woche haben wir es dann in die Hauptstadt, Santa Cruz geschafft! Da wir schon mal dort waren, hab ich in der Nationalpark Verwaltung gleich mal um meinen Gipfelaufstieg anngesucht! Am Samstag zwischen 09:00 und 11:00 Uhr ist es so weit, da steh ich am Gipfel des höchstem Berges Spaniens (3718m)!

Ansonsten ist die Stadt eher modern mit einem kleinen Altstadtkern! Das Auditorio befindet sich etwas ausserhalb, war den 30 Minuten Spaziergang aber wert!

Auditorio

11.09.2009

Heute Morgen gab sich der Teide von seiner schönen Seite! Beim Spaziergang nach dem Frühstück gab es auch genug Zeit ihn zu bewundern.

TeideNachdem wir gestern dann doch nicht in Puerto de la Cruz gegessen haben, beschlossen wir die Stadt heute anzusehen! So machten wir uns am Nachmittag auf den Weg dort hin. Dort angekommen, schlenderten wir dann gemütlich durch die engen Gassen und genossen das Treiben auf der Straße. Puerto de la Cruz ist eine nette kleine Stadt mit vielen Palmen, HibiskusStäuchern an jeder Ecke und einigen Kirchen!
Kirche

An der Strandpromenade kann gemütlich einen Kaffee trinken und dabei den Leuten beim Baden zusehen. Am Ende dieser Strandpromenade befindet sich eine von César Manrique gestaltete Badelanschaft, die wir sicher auch noch besuchen werden!

Badelandschaft

10.09.2009

Heute fings schon mal gemütlich mit dem Frühstück an!

Später sind wir dann auf die Suche nach einem Supermarkt gegangen! Haben im nächsten Ort auch sowas ähnliches gefunden! Eigentlich ist es mher ein kleiner, klitzekleiner, Laden in dem man gerade das Nötigste bekommt! Wenigstens haben wir jetzt vernünftiges Wasserund etwas zu knabbern für Notfälle!

Am Nachmittag haben wir dann zu Fuß die Gegend erkundet und sind die Klippen hinter unserem Appartement hinunter ans Meer! Das ging ganz gemütlich über einen schönen Weg aus Lavasteinen! Der letzte Schluss war dann aber eher zum Klettern! Der Aufstieg erwies sich aber dann schon als eher mühsam und Schweißtreibend!

KakteenAm Abend steht dann noch Puerto de la Cruz am Programm, in der Hoffnung dort was leckeres zu Essen zu finden!

09.09.2009

Anreise

So, endlich auf Teneriffa angekommen!
Mit etwas Verspätung gings gestern, mit eine A-319, von Wien weg Richtung Madrid! Dort hieß es dann quer durch den Flughafen spazieren und das passende Gate suchen!
Obwohl wir schon 30 Minuten vor der Abflugzeit dort waren, stellte sich heraus, dass wir trotzdem die Letzten waren und bestiegen so den A-340/300 nach Tenerife Nord.
Nach dem knapp 2,5 Stunden langen Flug sind wir dann wohlbehalten auf Teneriffa gelandet, haben unser Gepäck geholt und uns ums Leihauto gekümmert!
Es gab einige zur Auswahl, und nachdem es ja hier recht bergig ist hab ich mich für den „stärksten“ entschieden! Einen VW Polo mit 1,4 Litern Hubraum! Wow!
Bergauf ist das wie Parken auf dem Pannenstreifen!

Den Teide haben die Spanier hinter Wolken versteckt. Den ersten Blick hinauf gabs erst heute in der Früh!

Das Hotel haben wir auch rasch gefunden, und unser Zimmer mit herrlichem Meerblick bezogen! Da die Verpflegung am Flug eher dürftig war (die haben für ein Weckerl mit Speck und einem Getränk satte 8,50 Euro verlangt), sind wir gleich wieder weg und mal gemütlich essen gegangen!

Müde von der Anreise, musste dann noch das Zimmer von der Natur befreit werden. Zu beseitigen gab es 3 Eidechsen, einen Gecko und unzählige Tausendfüßler! Der Gecko und eine Eidechse sind noch immer irgendwo im Zimmer unterwegs (man sind die Flink)!

Blick aus dem Zimmer