Backup

hard_drive_backups_2Der Sommer ist da und mit ihm auch die Sommergewitter! Da kann es schon vorkommen, dass durch einen Blitzschlag mal schnell die Hardware kaputt geht und im schlimmsten Fall auch die Daten futsch sind. Um dies zu verhindern sollte man sich schon ein vernünftiges Backup-Szenario einfallen lassen.
In erster Linie geht es mir hier um die Fotos. Im Laufe der Zeit hat sich eine schöne Datenmenge angesammelt, die ich ungerne verlieren möchte.

Prinzipiell habe ich die Daten (Lightroom-Kataloge + Fotos) mit denen ich aktuell arbeite auf meinem PC liegen. Dies werden mittels PureSync automatisch auf ein NAS gesichert.

Nachdem ich ein Projekt, oder einen Urlaub (haben immer eigene LR Kataloge) abgeschlossen habe, lösche ich um Platz zu sparen, diese Daten vom PC! Sie sind ja noch auf meinem Synology NAS vorhanden. Um die Daten vor dem Defekt einer Platte trotzdem zu sichern sind hier 2 Stk. 3Tb Platten in einem RAID1 (gespiegelt) verbaut.

Soweit so gut! Das hilft natürlich alles nichts bei einem Blitzschlag, oder anderen Katastrophen! Daher sichere ich diese Daten noch in regelmäßigen Abständen, automatisch auf 2 USB Platten die ich nur anschließe um das Backup zu machen. Eine bleibt bei mir zuhause, und die zweite habe ich sicher an meinem Arbeitsplatz verstaut!

Backup

Zum Schluss stellt sich mir nur noch die Frage wie sinnvoll ein Backup in eine Cloud (z.B.: Amazon Glacier) ist? Die aktuelle Datenmenge würde meine Leitung sprengen, bzw. dementsprechend kosten. Daher würde ich nur ausgewählte und fertig bearbeitete Fotos exportieren und in der Cloud sichern. Das müsste reichen damit die besten Fotos nicht verloren gehen, sollte wirklich einmal alles schief laufen.

  • Bin ich zu paranoid bezüglich meiner Daten?
  • Wie geht ihr mit Backups um?
  • Wie bzw. wie häufig macht ihr ein Backup und haltet ihr von Cloud Backup?

Architektur und Technik

Architektur-und-Technik

Logo_1614Bei diesem Thema ist mir als erstes die Murinsel  in Graz eingefallen! Dieses moderne Stück Architektur, in mitten der Mur, erforderte nämlich schon beim Bau sehr viel Technik und Know-How.

Heute befindet sich auf ihr ein Café, das dazu einlädt die Sonne zu genießen und beim Rauschen des Wassers zu entspannen.

Food-Fotografie

food_fotografie

Logo_1614Food-Fotografie war ein Thema mit dem ich nicht gerechnet habe. Umso spannender war es dann auch das umzusetzten! Wie so oft sprudelten die Ideen Anfangs nur so, was dann aber mangels Zeit nicht umgesetzt wurde.

Hier nun ein saftiges Wienerschnitzel vom Sonntagstisch! 😉

Portrait

Portrait

Logo_1614Zugegeben Portrait ist auch nicht unbedingt eines meiner Lieblingsthemen. Ich fotografiere zwar viel in der Famile, aber von dem Fotografierten möchte keiner sein Foto im Internet sehen!
Daher habe ich auf jemanden zurückgegriffen der sich nicht zur Wehr setzen kann. Unseren neuesten Familienzuwachs „Yoda“! Mit seinen 4 Monaten ist es schwierig ihn mal ruhig zu erwischen, denn alles was sich bewegt ist irgendwie interressant und wird sofort als Aufforderung zum Spielen gesehen! 😉

Makro

Macro

Logo_1614Auf das Thema Makro hab ich micht sehr gefreut! Es gibt ja jede Menge kleiner bzw. winziger Dinge die man Fotografieren kann! Irgendwie konnte ich mich nicht entscheiden was es denn Werden soll, bis ich diese PfauenFeder sah! Aus der Nähe betrachtet ist es schwer zu erkennen, vielleicht finde ich das Foto deshalb so interessant.

Horizont

Horizont

Logo_1614Mein Beitragsbild zum Thema Horizont habe ich nach einem kräftigen Regenguss an einem nahegelegenen „Berg/Hügel“ bei mir in der Umgebung gemacht. Normalerweise hat man von hier einen schönen Weitblick bis zum Horizont, aber heute lassen diesen die Berge im Hintergrund nur erahnen.

Folge mir

Das Mäxchen

Liebevoll handgemachte Accessoires für dich und dein Baby, die das Leben Bunter machen! [zum Shop]

GrazTTLGrazTTL

Mit Graz TTL (Trough The Lens) möchte ich Sehenswürdigkeiten von Graz zeigen, die einem als fotobegeisterter Tourist interessieren könnten. [weiter…]